Wasser – Quelle des Lebens

Vom Wasser und dessen Qualität ist das gesamte Leben auf dem blauen Planeten abhängig.
 

Alles wird durch das Wasser geboren.
Alles wird durch das Wasser erhalten. (Goethe)

 
Ob Pflanze, Tier oder Mensch, für jeden Organismus spielt Wasser eine entscheidende Rolle.

Doch nur der allerkleinste Teil des gesamten Wasservorrats unserer Erde und zwar nur 0,3 % steht uns als Trink-/Süßwasser zur Verfügung. Sauberes und unbelastetes Trinkwasser wird immer mehr zur Mangelware.

Genau hier sehen wir, die WZD Consulting und unsere Partnerunternehmen unsere Aufgabe.

Welches Wasser in welcher Qualität trinken Sie, Ihre Familie, Ihre Kinder?

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dafür Sorge zu tragen, dass jeder Mensch über die tatsächliche Wasserqualität aufgeklärt wird und den Zugang zu reinem Wasser erhält. Ob Zuhause, im Büro, in der Schule oder im Kindergarten.

Um dieses Ziel, unsere Vision und Mission – unseren Auftrag allein in Deutschland und Österreich erreichen zu können, suchen wir Sie als Wassertester, Wasserfachberater, Problemlöser!

Wenn auch Sie an der Umsetzung unseres Auftrages beitragen möchten, so bewerben Sie sich jetzt, damit wir gemeinsam unser Ziel erreichen!
 
 
 
Bewerben-Button
 
 

Wie denken Sie über die Qualität unseres Trinkwassers?

Sicherlich werden Sie denken, dass unser Wasser/Trinkwasser/Süßwasser – welches nur 0,3 % des gesamten Wasservorrats unserer Erde ausmacht – sauber, rein und frei von Fremdstoffen ist.

So zumindest wird es uns glaubhaft gemacht, doch wissen tun wir es in Wirklichkeit nicht.

1970 betrug die Gesamtbevölkerung 3,5 Mrd. Menschen und heute beträgt sie 7 Mrd. und jeden Monat kommt eine weitere Million hinzu, doch die uns zur Verfügung stehende Wassermenge von 0,3 % hat sich nicht verändert. Schon allein diese Tatsache regt einen zum Nachdenken an.

Kann es sein, dass mit Zunahme der Weltbevölkerung auch die Wasserqualität schlechter wird?

Mittlerweile ist bekannt, dass sich mehr als 2000 Fremdstoffe im Wasser befinden können.

Wie viele von diesen Fremdstoffen sollten denn Ihrer Meinung nach geprüft werden?
Sicherlich werden Sie denken: alle.

Wissen Sie wie viele Fremdstoffe tatsächlich geprüft werden?

Laut Trinkwasserverordnung nur 36 und diese müssen den Grenzwerten entsprechen.
 
 

 
 
Weshalb ist unser Trinkwasser in bester Ordnung? Weil es den Grenzwerten entspricht oder weil es rein und frei von Fremdstoffen ist?
 
 
 
Bewerben-Button
 
 

Welche Stoffe dürfen laut Trinkwasserverordnung im Wasser sein?

guelleBenötigen Sie in Ihrem Trinkwasser das den Körper entgiften und entschlacken soll wirklich Fremdstoffe wie Medikamentenrückstände, Arsen, Zyanid, Uran, Blei, Kupfer, Zink oder gar Nitrat und noch viele mehr – auch wenn diese den Grenzwerten entsprechen?
 
Der Grenzwert für Nitrat liegt bei 50mg/Liter.
 
 
In dieser Tabelle (Trinkwasserverordnung, Stand: 1.11.2011), welche einen Auszug der 36 Stoffe ist, die geprüft werden, können Sie die entsprechenden Grenzwerte entnehmen.

Möchten Sie ein grenzwertiges Wasser, oder doch lieber reines? Benötigen Sie für Ihren Körper irgendeinen Stoff, der hier laut Trinkwasserverordnung sein darf? Wie z.B. Arsen, Zyanid, Blei, Benzol oder Kupfer, um nur einige zu nennen?
 
TWVO-WZFragen Sie einmal Ihren Nachbarn wie er über die Wasserqualität denkt.

Er wird sagen: „Wir haben das beste Wasser, welches außerdem geprüft wird und den Grenzwerten entspricht.“

Es kann aber auch sein, dass Ihr Nachbar sagt: „Wir hier in München/Augsburg/am Bodensee haben das beste Wasser.“ Das würde ja bedeuten, dass diese Städte ein eigenes Wasser haben, welches nicht am weltweiten Wasserkreislauf teilnimmt. Interessant, eine völlig neue Erkenntnis.

Fakt ist, dass nur wenige Menschen wissen, was geprüft wird und welche Stoffe mit welchen Grenzwerten im Wasser sein dürfen. Sie trinken aber dennoch Mineralwasser, weil sie dem gut geprüften Leitungswasser nicht trauen und glauben doch wirklich, dass Mineralwasser besser sei. Ist es das wirklich?
 
Wo wird das Wasser geprüft?

Im Wasserwerk. Man macht uns Verbrauchern zwar klar, dass die Werte bis zur Wasseruhr eingehalten werden, doch die Frage ist: entsprechen diese auch an dieser Stelle noch den Werten?

War eigentlich schon einmal jemand vom Wasserwerk bei Ihnen Zuhause und hat das Wasser an der Wasseruhr, nachdem es durch alte Rohre geflossen ist, geprüft?
 
Unser Rohrleitungssystem hat eine Länge von mehr als 350.000 km und ist in vielen Städten alt und marode.
 
 
rohreUmweltbundesamt
 
 
 
 
 
 
 

Selbst das Umweltbundesamt warnt vor Stagnationswasser

Das Lebensmittel Trinkwasser hat wie Milch, Brot und Gemüse ein „Verfallsdatum“. Verwenden Sie Für Lebensmittelzwecke kein abgestandenes Leitungswasser (Stagnationswasser)!

Hierin könnten sich Inhaltsstoffe aus dem Installationsmaterial angereichert haben.

Trinken Sie daher nur frisches und kühles Wasser aus dem Zapfhahn. Lassen Sie Trinkwasser, das 4 Stunden oder länger in der Leitung gestanden hat, kurz ablaufen bis es etwas kühler über die Finger läuft. Erst dann besitzt es wieder seine optimale Qualität.

Sie können das abgelaufene Wasser für andere Zwecke (Putzen, Blumen gießen usw.) verwenden.
 
Stagnationswasserbaby
 
 
 
 
 
 
 
 
Warnung: Nach nur 4 Stunden in der Leitung nicht mehr benutzen!
 

Woran kann man beste Wasserqualität erkennen?

Sauberes und reines Trinkwasser sollte einen Wert deutlich unter 120/80 Mikrosiemens haben, wie es zum Beispiel reines Quellwasser oder Plose, Black Forest, Veen usw. haben. Aufgrund des Mikrosiemens-Wertes lassen sich Rückschlüsse auf den Fremdstoffanteil im Wasser ziehen.
Der gesetzliche Mikrosiemens-Grenzwert wurde im Jahre 1980 auf 280 Mikrosiemens festgelegt.

Wo liegt Ihrer Meinung nach dieser Wert heute?
Heute liegt der Wert bei 2500 Mikrosiemens (bei 20°C).

Große bekannte Firmen wie Plose, Voss, Veen, BlackForest und viele mehr werben damit, dass man die Reinheit eines Wassers nach dem elektrischen Leitwert (Mikrosiemens µs) beurteilen kann.
 
 
Hier einige Hersteller, die reinstes, feinstes Trinkwasser in Quellwasserqualität anbieten:
 
QuellwasserqualitaetMikrosiemens
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wie wirkt Wasser auf den Organismus bei welchem MikroSiemens Wert?

leitfaehikeitdeswassers
 

Welchen Wert hat denn Ihr Wasser, dass Sie Trinken und zum Kochen verwenden?

Einmal angenommen Ihr Wasser hätte einen MikroSiemens Wert von 500 µs. Wäre das für Sie in Ordnung?

Nehmen wir des weiteren an, Sie hätten in Ihrem Wasser, womit Sie Kaffee, Tee, Suppe kochen 25 mg/l Nitrat/Gülle und Schwermetalle drin.
Würde Sie das stören?

Wann wurde bei Ihnen vor Ort das Trinkwasser geprüft?
Erkennen Sie Ihre und unsere Aufgabe?
 
 
Bewerben-Button